Liedbegleitung


Eine Definition von Liedbegleitung erklärt, dass damit die Teile der Musik gemeint sind, die die Melodie begleiten (z.B. dazu passende Akkorde, ggf. weitere Sing-/Instrumentenstimmen, Rhythmen, Percussion usw.). Benutzen wir also das Gitarrespielen zum Lieder begleiten, haben wir schon ein paar dieser musikalischen Elemente beigesteuert (Rhythmusgitarre, Melodie oder gar mehrstimmiges Spiel, ja, sogar perkussive Einlagen auf dem Holz oder dem Griffbrett sind denkbar.

Liedbegleitung im Gruppenunterricht konzentriert sich bei mir auf die Akkordlehre, das Erlernen von Schlagrhythmen, Fingerpicking (altdeutsch: Zupfmuster) und den dazugehörigen Gesang. Ohne Gesang lassen sich instrumentale Vor-, Zwischen oder Nachspiele erlernen. Selbst ganze Musikstücke ohne Text können noch in den Bereich der Liedbegleitung gerechnet werden; denken wir nur an "Dust In The Wind" und das komplexe Folkpicking über diversen Akkorden dazu.
Nicht wenige Schüler vertiefen sich in das Üben von Akkordwechsel, Schlagrhythmus und dem manchmal aufwendig erscheinenden Lesen des Partitur und überlassen das Singen gänzlich den Anderen im Unterrichtsraum.